Sa, 25. November 2017

Mund-zu-Schnauze

24.03.2017 09:19

US-Feuerwehr holt Hund nach Brand zurück ins Leben

Spektakuläre Bilder einer Tierrettung hat jetzt die Feuerwehr des Santa Monica Fire Departements veröffentlicht: Die Einsatzkräfte rückten am Mittwoch aus, um einen Brand zu löschen, und fanden einen bereits bewusstlosen, kleinen Hund im Gebäude. Vor den Augen der tränenüberströmten Besitzerin gelang es den Feuerwehrleuten, den kleinen Vierbeiner wiederzubeleben.

Knapp fünf Minuten brauchten die Feuerwehrleute nach einem Notruf am Mittwoch, bis sie bei dem brennenden Gebäude in Santa Monica ankamen. Ein Haus war in Flammen aufgegangen, bei der Suche nach Personen entdeckten die Einsatzkräfte einen kleinen Hund. Der Vierbeiner war von Hitze und Rauch bereits unmächtig geworden und konnte gerade noch vor dem Feuer gerettet werden.

Als die Feuerwehrleute feststellten, dass der kleine Hund weder atmete noch einen Puls hatte, begannen sie ohne zu zögern mit der Reanimation. In den USA sind eigene Sauerstoffmasken für Haustiere mittlerweile weit verbreitet, und so starteten die Retter mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Nach 20 Minuten dann ein kleines Wunder: Der Vierbeiner kam wieder zu sich, konnte später sogar selbstständig einige Schritte machen.

"Das war wirklich toll, denn ich war bereits an einigen Tierrettungen beteiligt, die nicht so gut ausgegangen sind wie diese", berichtet Feuerwehrmann Andrew Klein, der den Vierbeiner wiederbelebt hatte. "Es war ein Erfolg für das ganze Team!" Auch die Besitzerin von "Nalu" - so der Name des Hundes - ist mehr als dankbar für die gelungene Aktion: "Ich stand völlig geschockt daneben und konnte nur zusehen, wie sie 'Nalu' versuchten zurückzuholen. Meine Wohnung ist völlig zerstört, aber zumindest meinen besten Freund habe ich noch."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).