Sa, 25. November 2017

Freudentränen

15.04.2017 06:00

So machen Stars ihre Fans glücklich

Manche Stars wissen die Unterstützung ihrer Fans sehr zu schätzen, deshalb überraschen sie sie hin und wieder mit süßen Aktionen. Hier sind unsere Favoriten.

Als Jugendlicher hat man sich Poster seiner Lieblingsstars an die Kinderzimmerwände gehängt. Hungrig nach neuen Informationen zu seinen Idolen, durchforstete man jedes Magazin, jede Internetseite. Manche Stars wirken so unnahbar, mit ihrem perfekten Leben, in ihren perfekten Villen. Da vergisst man als Außenstehender sehr schnell, dass sie auch nur Menschen sind und sogar sehr zuvorkommende Menschen. Heutzutage haben Stars ihre eigenen Social-Media-Accounts, wo sie mit ihren Fans interagieren und sich mit ihnen austauschen. Ihnen ist durchaus bewusst, dass ohne die Unterstützung ihrer großen Fans, sie nicht das wären, was sie sind. Und genau aus diesem Grund haben sich diese Celebrities gedacht, sie müssten sich mal bei ihren allergrößten Fans für die Unterstützung bedanken.

George Clooney überrascht alte Dame
Als Clooney erfuhr, dass Pat Adams sein größter Fan ist, stattete er der feinen Dame einen Besuch in ihrem Altenheim ab. Mit einem Strauß Blumen in der einen und einem Brief in der anderen Hand, überraschte er die 87-Jährige an ihrem Geburtstag.

Taylor Swift hat ein großes Herz
Die Sängerin ist bekannt dafür, ihre Fans gerne zu überraschen, doch genau diese Aktionen, machen sie so herzlich. So überraschte sie ihren Fan Kenya Smith an ihrem Hochzeitstag, indem sie eine akustische Version ihres Lieblingslieds "Blank Space" für sie sang.

Doch Taylor genügt ein glücklicher Fan nicht. Als sie erfuhr, dass ihr Fan Rebekah Bortnicker Probleme hat, ihr Studentendarlehen zurückzuzahlen, sendete Swift ihr eine kleine Starthilfe und ein selbstgemachtes Geschenk.

Zac Efron ist großzügig
Ein super aufgeregter Fan rannte Efron nach, um ein Foto mit ihm zu machen. Doch genau in dem Moment fiel ihm sein Handy auf den Boden und das Glas zersprang. Efron, gerührt von der Hartnäckigkeit seines Fans, beschloss dem jungen Mann ein neues Handy zu kaufen. Er lud ihn auch auf das Set ein und machte ein Video mit ihm. Da hat sich das kaputte Handy doch mehr als bezahlt gemacht.

Maroon 5 sind Hochzeitscrasher
Für ihr Musikvideo "Sugar" beschloss die Band Maroon 5, Fans bei ihrer Hochzeitsfeier zu überraschen. Angeblich wussten nur die Bräutigame von der Aktion. Die Paare hatten schließlich alle eine Hochzeitsband gebucht. So waren bereits Bühnen und Equipment vorhanden. Kamerateams gab es ebenfalls vor Ort, weil Hochzeiten selbstverständlich immer gefilmt werden. Somit stand der Überraschung nichts mehr im Weg und dem Musikvideo natürlich auch nicht.

Christiano Ronaldo legt seinen kleinen Fan rein
Der Fußballspieler wollte einen seiner größten Fans überraschen, aber nicht ohne ihn vorher ein bisschen auf den Arm zu nehmen. So verkleidete sich Ronaldo und ging auf die Straßen Madrids. Als ein unbekannter Niemand zeigte er Passanten seine besten Fußballtricks. Ein kleiner Junge beobachtete ihn und spielte dann auch mit. Als Ronaldo seine Verkleidung endlich ablegte und sein wahres Gesicht zeigte, konnte der kleine Junge nicht glauben, mit wem er da gespielt hatte.

Márcia Neves
Márcia Neves
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden