Mo, 20. November 2017

Nachbarschaftstreit

18.03.2017 11:28

Bewaffneter Kärntner löst Cobra-Großeinsatz aus

Wilde Szenen haben sich am Freitag in der Kärntner Gemeinde Gallizien abgespielt. Im Zuge eines Streits unter Nachbarn bedrohte ein 69-Jähriger Mitarbeiter des alarmierten Kriseninterventionsteams, kurz KIT, mit einer Waffe. Die Helfer suchten daraufhin Schutz im Haus des Anrainers, während sich der Tobenden in sein Haus zurückzog. Cobra-Beamte rückten an und konnten den Kärntner schließlich dazu überreden, freiwillig das Gebäude zu verlassen. Der Mann - er war stark alkoholisiert - ließ sich widerstandlos festnehmen.

Gegen 17.30 Uhr ging bei der Polizei der Notruf der KIT-Mitarbeiter ein. Sofort wurden Einsatzkräfte der Cobra sowie sämtliche verfügbare Streifen des Bezirks und die Diensthundeinspektion Klagenfurt zum Ort des Geschehens beordert. Der 69-Jährige hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits in sein Haus zurückgezogen und konnte durch ein Fenster rasch ausfindig gemacht werden.

Mehrmals forderten die Uniformierten den Verdächtigen auf, aus dem Haus zu kommen. Schließlich willigte der 69-Jährige ein und kam zur Haustür, wo er sich ohne Gegenwehr festnehmen ließ.

Zwei Stunden Großeinsatz
In den Räumlichkeiten stellten die Beamten zwei Luftdruckgewehre sowie eine Gaspistole sicher. Gegen den 69-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, ebenso auch ein Betretungsverbot. Der Verdächtige wird nun im Klinikum Klagenfurt psychologisch untersucht. Der Großeinsatz wurde nach knapp zwei Stunden beendet, verletzt wurde niemand.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden