Di, 17. Oktober 2017

Eishockey-Liga

07.03.2017 22:20

Linz verpasst erstmals seit 6 Jahren Halbfinale

Die Black Wings Linz haben erstmals seit der Saison 2010/11 das Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) verpasst. Die Oberösterreicher unterlagen am Dienstag zu Hause vor ausverkauftem Haus dem HCB Süditrol mit 3:4 und verloren die "best of seven"-Viertelfinal-Serie mit 1:4. Bozen steht als dritte Mannschaft nach den Vienna Capitals und dem KAC im Halbfinale. Voraussichtlicher Gegner sind die Caps, es sei denn, die Graz 99ers schaffen gegen Titelverteidiger Red Bull Salzburg die Sensation. Salzburg führt mit 3:1 und kann am Mittwoch mit Heimvorteil den Aufstieg fixieren.

Die Linzer standen nach der Auswärtsniederlage am Sonntag mit dem Rücken zur Wand. Entsprechend druckvoll starteten sie in die Partie, doch in Führung gingen die Gäste. Brodie Reid traf zum 1:0 (13.) für die Südtiroler, die im Mitteldrittel auf 4:1 davonzogen. Im Schlussdrittel verkürzten Joel Broda (42.) und Ryan Potulny (56.) auf 3:4, doch der Sturmlauf in den letzten Minuten blieb ohne Erfolg. Bozen gelang die Revanche für die Viertelfinal-Niederlagen 2015 und 2016.

Die 2013 in die EBEL eingestiegenen Südtiroler schafften zum zweiten Mal nach 2013/14, als sie die Liga gewannen, den Aufstieg in die Runde der besten vier. Für die Oberösterreicher endete dagegen eine Erfolgsserie. Rob Daum, der die Mannschaft im Sommer 2011 übernommen hatte, hat die Black Wings bisher stets zumindest ins Halbfinale und 2012 sogar zum Titel geführt.

Das Viertelfinal-Ergebnis (best-of-seven, 5. Spiel):
EHC Liwest Black Wings Linz - HCB Südtirol 3:4 (0:1, 1:3, 2:0)
Linz, 4865
Tore: Schofield (35.), Broda (42.), Potulny (56.) bzw. Reid (13.), Yogan (27.), Oleksak (32.), Sparks (40.)
Strafminuten: 6 bzw. 4
Endstand in der Serie: 1:4

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden