Di, 21. November 2017

Hochzeit in Tirol

17.02.2017 15:37

Wolfgang Ambros hat seine Uta geheiratet!

Die "Nummer 1 vom Wienerwald" ist wieder in den Hafen der Ehe geschippert: Wolfgang Ambros hat am Freitag am Standesamt in seinem Wohnort Waidring in Tirol seine Lebensgefährtin Uta Schäfauer (51) geheiratet. Als Trauzeuge von Ambros fungierte sein Freund Heinz Kienpointner - der frühere Langzeit-Bürgermeister von Waidring.

Die 64-jährige Austropop-Legende machte kein großes Tamtam um die Trauung. Nicht einmal sein Konzert-Manager Peter Fröstl wusste von den Plänen seines 64-jährigen Schützlings. "Ich bin erst gestern aus Brasilien zurückgekehrt", sagte dieser noch Freitag in der Früh. Geladen war nur der engste Familien- und Freundeskreis von "Wolferl".

Waidring ist schon seit Jahrzehnten einer der Lebensmittelpunkte des gebürtigen Niederösterreichers. Seit dem Jahr 2010 hat Ambros sogar seinen Hauptwohnsitz in der Gemeinde im Pillerseetal. 

Zweite Ehe für Ambros
Für Ambros ist es die zweite Ehe. Bis 2012 war er 32 Jahre lang mit Margit verheiratet. 2013 kam es zur Trennung von Lebensgefährtin Anne Reger. Der Beziehung entsprangen 2010 die Zwillinge Rosalie und Sebastian. 

In den vergangenen Jahren hatte der Austropopper immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im Jänner 2014 musste er sich an der Innsbrucker Klinik einer Operation am Rücken unterziehen. Seitdem ist Ambros meistens mit Gehstock in der Öffentlichkeit aufgetreten.

Das hinderte Österreichs Musiklegende aber nicht am fleißigen Touren. Ab 7. März ist es wieder so weit. Dann folgt eine ausgedehnte Tour mit über 50 Konzerten. Nach einigen Auftritten in Deutschland stehen ab Mai bei "Ambros pur! Vol. V" die Österreichtermine auf dem Programm.

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden