Di, 12. Dezember 2017

Ermittlungen laufen

16.02.2017 13:55

Stmk: Sexuelle Belästigung und Mobbing in Kaserne

Schwerwiegender Verdacht gegen zwei Soldaten der obersteirischen Kaserne St. Michael: Beide sollen Lehrlinge der Einrichtung aufs Übelste gemobbt und beschimpft haben, einem der beiden wird zudem vorgeworfen, eine junge Frau sexuell belästigt zu haben. Ob es dabei lediglich bei anzüglichen Bemerkungen blieb, ist Gegenstand von Ermittlungen, denn auch eine körperliche Berührung könnte stattgefunden haben.

Seit Jänner beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall, wie die Behörde am Donnerstag bekannt gab. Den beiden Soldaten wird der Missbrauch ihrer Dienststellung vorgeworfen. So sollen sie etwa Auszubildende private Arbeiten im Dienst erledigen haben lassen. Die Lehrlinge wurden von ihnen überdies unablässig gepiesackt.

Bei reduzierten Bezügen vom Dienst suspendiert
Einer der beiden soll allerdings noch viel weiter gegangen sein: Ihm wird vorgeworfen, einen weiblichen Lehrling auch sexuell belästigt zu haben. Die Polizei wurde mittlerweile mit dem Fall betraut und führt weitere Erhebungen in der Causa. Ein Abschlussbericht sei nicht vor Ende April zu erwarten, hieß es. Die verdächtigen Männer wurden vorerst bei reduzierten Bezügen vom Dienst suspendiert. Das Ergebnis der Ermittlungen wird abgewartet.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden