Di, 21. November 2017

Energie-Großprojekt

15.02.2017 14:22

EU-Millionen für Sanierung von Gebäuden

Manches Großprojekt kommt ohne öffentliches Getöse aus: Rund 100 Millionen Euro in sechs Jahren investiert Innsbruck im Rahmen des EU-Projekts Sinfonia in die energieeffiziente Sanierung von öffentlichen Gebäuden und städtischen Wohnbauten. Zur Halbzeit zog Vize-BM Sonja Pitscheider eine Zwischenbilanz.

Ein neues Video zu Sinfonia wurde gestern dem Gemeinderat präsentiert. Doch die Würfel für das Projekt (2014 bis 2020) sind längst gefallen. Einleuchtend, denn rund 12,2 Millionen Euro beträgt die EU-Förderung. "Es geht um Gebäude aus den 1950er- und 60er Jahren. Die günstigste Miete hilft nichts, wenn beim Fenster hinaus geheizt wird", verdeutlicht Pitscheider den Sinn. Insgesamt soll der Energiebedarf um bis zu 50 Prozent gesenkt und der Anteil erneuerbarer Energie um 30 Prozent gesteigert werden.

Neue Heimat saniert 580 Wohnungen

Modernisiert werden z. B. 580 Wohnungen der Neuen Heimat Tirol (NHT). Dabei geht es etwa um Komfortlüftungsanlagen. Abgeschlossen ist bereits die Sanierung der Volksschule Pradl-Ost, hinzu kommen jene in der Angergasse und Neu-Arzl.

Abwärme eines Transformators genutzt

Sinfonia unterstützt auch intelligente Energielösungen etwa die Nutzung der Abwärme eines Großtransformators im Umspannwerk Mitte. Der Schwerpunkt des EU-Projekts liegt bis 2020 auf Wohnbau-Projekten. Keine oder geringen Mieterhöhungen durch die Sanierung stehen laut Pitscheider deutliche Einsparungen bei Betriebskosten gegenüber.

Andreas Moser

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden