So, 17. Dezember 2017

Wohl langer Ausfall

14.12.2016 21:03

Einseitiger Lungen-Kollaps! Bangen um Hosiner

Sorge um Ho-Ho-Hosiner! Wieder einmal bereitet dem Ex-Austria-Stürmer Philipp Hosiner seine Gesundheit Probleme - der 27-jährige Burgenländer muss derzeit wegen eines einseitigen Lungen-Kollapses behandelt werden! Nicht die erste schwere Erkrankung des beim deutschen Zweitligisten 1. FC Union Berlin engagierten Hosiner: Erst im Februar 2015 war ihm wegen eines Tumors eine Niere entfernt worden. Fix ist, dass er nun mehrere Wochen ausfallen wird. Die Ursache für den Lungen-Kollaps ist dabei noch völlig unklar.

"Man weiß nicht genau, wo es herrührt. Die Lunge ist irgendwie zusammengefallen. Die wird jetzt wieder aufgebaut. Man muss es erst einmal stabilisieren. Aktuell haben wir kein Zeitfenster. Man kann von zwei Wochen oder zwei Monaten reden", sagte Berlin-Trainer Jens Keller am Mittwoch. Immerhin: Aus dem Spital konnte Hosiner inzwischen entlassen werden.

Bei Hosiner war Anfang 2015 bei medizinischen Checks wegen seines geplanten Wechsels von Stade Rennes zum 1. FC Köln ein Nierentumor entdeckt worden. Nach erfolgreicher Operation und Rehabilitation feierte der frühere Austria-Wien-Torjäger bereits zweieinhalb Monate später sein Comeback für Rennes und wechselte schließlich im Sommer doch noch zu Köln in die deutsche Bundesliga.

Dort brachte er es unter Trainer Peter Stöger aber nicht zum Stammspieler. Im heurigen Sommer wurde der ehemalige ÖFB-Teamstürmer zu Union Berlin transferiert. In bisher zwölf Ligaspielen gelangen ihm zwei Tore.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden