Fr, 24. November 2017

Gensbichler zurück

14.12.2016 07:33

Im Triangel eine neue Ära eingeläutet

Dass mit Ende des Sommers im Triangel eine neue Ära eingeläutet wurde, und seither die Spatzen skurrile Geschichten von den Dächern pfeifen, dürfte wohl kaum jemanden entgangen sein - den Ton gibt aber nach wie vor Franz Gensbichler an. Der ist nämlich nach seiner gesundheitlich bedingten Auszeit nach drei Monaten zurück und macht nun reinen Tisch.

"Ich stand zu dieser Zeit vor keiner leichten Entscheidung, brauchte aber privat wie beruflich dringend eine Auszeit. Also hab ich letztendlich meiner Tochter Franziska das Triangel anvertraut, die es währenddessen, aber auch zukünftig, wenn ich nicht zur Stelle bin, in meinem Sinn weiterführt!"

Die 21-Jährige, die bereits seit eineinhalb Jahren im Betrieb die Buchhaltung führte, hat sich als neue Geschäftsführerin viel vorgenommen und lernt, um die Langzeit bewährte Tradition im beliebten Wirtshaus auch weiterführen zu können, nun das Handwerk der Restaurantfachfrau von der Pike auf.

Saisonal-regionale Kost in Tracht kredenzt
Dass im Triangel, selbst wenn Franzi nach wie vor der Wirt ist, dennoch ein anderer Wind weht, ist spürbar. Die Mannschaft, der nur noch wenige von der alten Garde wie Barleiter Günter Horn, Küchenchef Hubert Posch sowie Lehrling Max Gutternig angehören, kredenzt nun die saisonal-regionale Kost in Tracht und tischt neben den österreichischen Weinen und den hervorragenden Schnäpsen von der Brennerei Guglhof zukünftig auch Champagner im eisgekühlten Tonkrug und Cocktails auf. Da dürfte wohl Markus Jesner, der als Barchef in der "Vernissage" in Zürs und in der "Burg" in Oberlech sowie im Champagner-Vertrieb tätig war und jetzt Franziska als stellvertretender Geschäftsführer zur Seite steht, mitmischen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden