Fr, 24. November 2017

Final-Rückstand:

03.12.2016 11:43

Unsere Ringer brauchen ein kräftiges Wunder

"Nicht reizvoll, aber interessant": Erstmals seit 2011 muss AC Wals im Kampf um den Ringer-Titel einen Rückstand egalisieren. Der Gegner Samstag (19.30, Walserfeldhalle) lautet KSK Klaus. Hrustanovic und Co. müssen vier Siege mehr einfahren!

Neun seiner letzten zehn Titel fixierte Ringermeister AC Wals schon in der Final-Hinrunde, letztmals 2011 ging es mit einem Minus in die Rückrunde. Damals galt es sechs Punkte aufzuholen. Heute sind’s 13! "Die Aufgabe ist nicht reizvoll, aber interessant", wälzt Sportdirektor Max Außerleitner seit Tagen alle möglichen Aufstellungsvarianten.

Das Walser Lazarett lässt freilich keinen großen Spielraum. "Wir versuchen, alles auf die Matte zu treiben, was geht. Das ist schon grenzwertig." Klar ist: AC Wals muss vier Siege mehr heimbringen als der Gegner. Dass das entscheidende Gefecht mit KSK Klaus (19.30) im griechisch-römischen Stil eröffnet wird, ist ein kleiner Vorteil. "Da sind wir heuer, auch auf Grund vieler Freistil-Ausfälle, klar stärker", weiß Cheftrainer Matthias Außerleitner. Seine Kampfansage: "Wir drehen’s im Greco. Dafür muss wirklich alles für uns laufen." Heißt: Mühlbacher muss die Doppelscharte gegen Jäger auswetzen, Aussetzer wie jener von Burger gegen Nigsch sind heute absolut verboten!

Stimmung wird gewaltig sein

Griff in die Trickkiste? Wird sich wohl auf Georg Marchl beschränken. "Denn wenn einer nicht ständig im Training steht, ist das Verletzungsrisiko zu groß", winkt der Coach bei sonstigen Reaktivierungen ab. Unterstützung erhofft er sich vom "15. Mann". Das Walser Publikum ist gefordert, 200 Klauser Schlachtenbummler akustisch in die Schranken zu weisen - als Basis für das erhoffte Walser Wunder.

Anlässlich des 50. Titels im Vorjahr haben sich Hrustanovic und Co. den Bildsymphonie-Fotografen einem exklusiven Foto-Shooting gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden