Mi, 22. November 2017

Eishockey-Liga

17.11.2016 22:36

KAC unterliegt HCB Südtirol in Bozen mit 2:3

Österreichs Eishockey-Rekordmeister KAC hat das Auftaktspiel der 20. Runde der Erste Bank Liga in Bozen gegen HCB Südtirol 2:3 (0:2, 2:1, 0:0) verloren. Zwei Tage nach dem "Overtime"-Sieg gegen Meister Salzburg waren die Klagenfurter mit 0:3 in Rückstand geraten, nach einer Aufholjagd gelang der Ausgleich aber nicht mehr. Der KAC ist damit weiter Tabellen-Neunter, Südtirol -Vierter.

Marc-Olivier Vallerand legte mit zwei Toren früh den Grundstein für den Erfolg seiner Mannschaft, wobei er schon nach 23 Sekunden zum 1:0 traf. In der 13. Minute nutzte er eine Powerplay-Phase zum zweiten Treffer.

Nachdem Markus Gander in der 34. Minute zum 3:0 nachgelegt hatte, bewiesen die Gäste aber Moral. Denn nur 1:28 Minuten später netzte Matthew Neal erstmals für die Kärntner ein, Marco Richter glückte das Anschlusstor (38.). Das Schluss-Drittel blieb allerdings torlos.

Die Runde wird am Freitag komplettiert, wobei Leader Salzburg in Dornbirn und Verfolger Vienna Capitals beim abgeschlagenen Schlusslicht Olimpija Ljubljana gastieren. Das drittplatzierte Linz empfängt Fehervar.

Das Ergebnis:
HCB Südtirol - KAC 3:2 (2:0, 1:2, 0:0)
Eiswelle Bozen, 2172
Tore: Vallerand (1.,13./PP), Gander (32.) bzw. Neal (34.), Richter (38.)
Strafminuten: 2 bzw. 18

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden