Sa, 21. Oktober 2017

Großeinsatz in Wien

30.10.2016 13:04

Sechs Polizisten bei Rave-Party-Räumung verletzt

Polizei-Großeinsatz in der Nacht auf Sonntag im Wiener Bezirk Simmering: Eine illegal abgehaltene Rave-Party in einem leer stehenden Fabriksgebäude hatte die Exekutive auf den Plan gerufen, wollte die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen auflösen und die Hallen räumen. Plötzlich sahen sich die Beamten jedoch einer Gruppe erboster Feierwütiger gegenüber, die das Ende der Rave-Party nicht akzeptieren wollten - und auf die Beamten losgingen. Sechs Polizisten wurden verletzt.

Rund 400 Raver feierten im Inneren der improvisierten Veranstaltungsstätte in der Haidestraße, 200 weitere hielten sich draußen auf bzw. warteten auf den Einlass, als die von einem Anrainer alarmierte Polizei um 1.15 Uhr eintraf. Aufgrund der fehlenden Betriebssicherheit wurde der Permanenzingenieur der Stadt Wien eingeschaltet, in weiterer Folge vom Magistrat die Einstellung der Veranstaltung wegen Gefahr im Verzug verfügt.

Hunderte Feiernde vorübergehend eingeschlossen
Als die Polizei versuchte, die Raver zum Heimgehen zu bewegen, reagierte ein Teil der Menge aggressiv. Einige Besucher verbarrikadierten den Ausgang, sodass Hunderte Feiernde in dem weitgehend nicht beleuchteten und verwinkelten Kellerbereich der Fabrik vorübergehend eingeschlossen waren.

Indes gingen weitere Raver auf die Polizisten los, bewarfen die Uniformierten mit Glasflaschen, Steinen und einem Feuerlöscher. Vier Beamte wurden durch ätzende Flüssigkeit im Gesicht verletzt, zwei weitere bei der anschließenden Räumung des Gebäudes. Für zwei Tatverdächtige klickten im Zuge dessen die Handschellen, weitere mutmaßliche Täter konnten jedoch unerkannt in der Menge untertauchen und flüchten.

Bei einem der Festgenommenen wurden Suchtmittel sichergestellt, auch in der Fabrik selbst wurden Drogen-Päckchen gefunden. Gegen die Organisatoren der Rave-Party wurden Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).