Mo, 20. November 2017

Testspiel vor NBA

04.10.2016 09:06

Zehn Punkte von Jakob Pöltl bei Toronto-Niederlage

Jakob Pöltl hat im zweiten Testspiel der Toronto Raptors vor der NBA-Saison 2016/17 eine starke Leistung gezeigt. Beim knappen 106:108 gegen die Denver Nuggets in der Nacht auf Dienstag (MESZ) in Calgary erzielte er zehn Punkte und holte sechs Rebounds, vier davon in der Offensive. Der Rookie aus Wien kam neuerlich 13 Minuten zum Einsatz.

Die Raptors boten gegen das Team aus Colorado 14 Mann auf. Pöltl war viertbester Scorer der von Terence Ross (23) und Jonas Valanciunas (20) angeführten Kanadier. Er verwertete vier von sechs Würfen aus dem Spiel und war bei drei Versuchen von der Linie zweimal erfolgreich.

"Knappe Preseason-Niederlage gegen die Nuggets, die am Ende gut getroffen haben. Ich persönlich konnte einen Schritt nach vorne machen", teilte der beim Draft im Juni an neunter Stelle von den Raptors ausgewählte Center auf Facebook mit. An den NBA-Spielplan mit 82 Begegnungen im Grunddurchgang darf er sich bereits in der Preseason gewöhnen. Schon in der Nacht auf Donnerstag bestreiten die Raptors bei den L.A. Clipppers den nächsten Test.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden