Fr, 24. November 2017

GP von Malaysia

03.10.2016 11:35

Nach Crash: Vettel entschuldigt sich bei Rosberg

Via Telefon hat Sebastian Vettel den Zwist mit Formel-1-Spitzenreiter Nico Rosberg um den Startunfall in Malaysia (siehe Video oben) beigelegt. "Sebastian hat mich angerufen, das ist nett. Auch wenn ich davon nicht die Punkte wiederbekomme, die ich verloren habe", sagte Mercedes-Pilot Rosberg versöhnlich in einer Video-Botschaft nach dem Rennen in Sepang.

An der Strecke hatte sich Rosberg noch darüber geärgert, dass sich Vettel nicht gleich bei ihm für den Vorfall in der ersten Kurve am Sonntag entschuldigt hatte. "Ich wurde von einem viermaligen Weltmeister torpediert", schimpfte der WM-Führende.

"Unglaublich, dass das Auto gehalten hat"
Vettel hatte versucht, sich auf der Innenbahn am Silberpfeil-Fahrer vorbei zu drängen und war dabei mit seinem Landsmann kollidiert. "Ich kann nicht mehr tun, als mich bei Nico zu entschuldigen", sagte Vettel später. An seinem Ferrari brach die Vorderradaufhängung, er musste aufgeben. Rosberg fiel ans Ende des Feldes zurück, rettete sich aber noch auf Platz drei und baute sogar seine WM-Führung aus, weil Verfolger Lewis Hamilton mit Motorschaden ausgefallen war. "Unglaublich, dass das Auto gehalten hat", sagte Rosberg.

Die Rennrichter urteilten später, dass Vettel bei seinem Manöver einen "kleinen Fehler" gemacht habe. Der Deutsche hatte sie zuvor nicht von seiner Unschuld überzeugen können. Daher muss der 29-Jährige in Japan am kommenden Sonntag drei Plätze weiter hinten starten. Durch das frühe Aus in Malaysia ist Vettel schon jetzt seit 22 Grand Prix ohne Sieg - so lange wie noch nie in seiner Formel-1-Karriere.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden