Mi, 22. November 2017

Schenk ahnte nichts

30.09.2016 14:41

Missen-Training im John-Harris-Fitnesstempel

Es brummte förmlich an diesem Tag im John-Harris-Fitness-Center beim Wiener Schillerplatz. Bei der Frage nach der "Warum" lassen wir unsere Bilder einfach sprechen.

Unsere "Miss Austria"-Schönheiten traten an, um ihre tollen Körper - noch mehr - zu stählen und wir durften dabei Mäuschen spielen. Fast logisch: vor allem die Herren der Schöpfung konnten dort nur schwer die Augen von der Szenerie lassen.

Beim Stichwort! Leider schießen ein paar Männer oft übers Ziel hinaus, wenn sie die jungen Frauen ansprechen wollen. "Ich wurde zuletzt ganz brutal und direkt gefragt, ob ich Kinder mit ihm machen möchte", grollt "Miss Universe Austria" Dajana Dzinic im Beisein ihrer Kolleginnen, der "Miss-World-Aspirantin Dragana Stankovic und der "Miss Earth Austria"-Starterin Kimberly Budinsky.

Ach ja, Grandseigneur Otto Schenk war über jeden Zweifel erhaben. Er merkte von dem Aufruhr in seinem Fitness-Center nichts. Ging in Ruhe seine Bahnen im Schwimmbad ziehen. Er hat etwas verpasst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden