Mi, 22. November 2017

„Bullen schlachten“

30.09.2016 07:37

Schalke-Fans mit übler Aktion gegen RB Salzburg

Üble Beleidigungen gegen Red Bull Salzburg! Beim Europa-League-Duell gegen Schalke 04 (1:3) wurde der österreichische Meister mit einer speziellen Choreographie von den gegnerischen Fans empfangen.

Das Spiel wurde noch nicht einmal angepfiffen, sorgten die Sympathisanten der Deutschen schon für Aufsehen. "Scheiß Red Bull", stand auf der Wende-Choreo der Anhänger. "Ein Unding in den Augen eines jeden Fußballfans, aber leider doch wahr. Wir werden heute unseren Unmut über diese Entwicklung kundtun", begründete man die Aktion im Flyer der Nordkurve. Zudem wurden Banner mit den Aufschriften "Bullen schlachten" und "In Leipzig oder Salzburg ihr werdet seh'n... Der Hass auf euch wird nie vergehen" stolz präsentiert.

Lazaro bleibt gelassen
Zum wiederholten Male Fan-Proteste gegen Red Bull. Für die Salzburg-Spieler nichts Neues. "Ich habe nur gesehen, dass sie ein paar Plakate hochgehalten haben, aber wie sagt man? Das tangiert mich nur peripher", blieb Youngster Valentino Lazaro trotz der üblen Beleidigungen gelassen.

Video: Kapitän Jonatan Soriano nimmt zu dem Hass, der Red Bull Salzburg bisweilen entgegenschlägt, Stellung!

Mit null Punkten sind die Salzburger derzeit nur Gruppendritter, schon sechs Zähler fehlen auf die Schalker und den FK Krasnodar, der zu Hause OGC Nizza (0) mit 5:2 besiegte. Am 20. Oktober sind die Franzosen rund um Mario Balotelli in Wals-Siezenheim Salzburgs nächster Gegner.

Leipzig-Coach Hasenhüttl: Proteste "lächerlich"
Partnerklub RB Leipzig kennt das Problem mit den Fan-Protesten nur zu gut. Auch wenn die Saison der deutschen Bundesliga noch sehr jung ist, mussten sich die Leipziger bereits immer wieder mit Beleidigungen und Beschimpfungen auseinandersetzen. Coach Ralph Hasenhüttl findet diese Proteste "nur noch lächerlich", wie er HIER im Video klarstellt:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden