So, 19. November 2017

Wahlwerbeclip

28.09.2016 10:16

Freche Katy Perry geht splitternackt zur Urne

Sie setzt ihren Körper dafür ein, damit ihre Mitbürger zu den Wahlurnen gehen. Auf der Satire-Webseite "Funny or Die" versucht Katy Perry, möglichst viele US-Bürger davon zu überzeugen, im November bei der Präsidentschaftswahl ihr Kreuzchen zu machen: Mit einem Video, in dem die Sängerin im Schlafanzug und morgendlichen Strubbelhaaren ins Wahllokal geht - und dann sogar alle Hüllen fallen lässt. Den Clip gibt's oben zum Anschauen!

Denn, so Katy Perry in dem witzigen Clip: "Die Verfassung gibt uns das Recht, so zu wählen, wie wir wollen. Wir können in dem Aufzug kommen, in dem wir geschlafen haben. Und wenn wir morgens wie Scheiße aussehen, dann ist das auch egal."

Sie selbst schleppt sich in dem Video mit verwuschelten Haaren, in denen noch Popcorn und ein Lutscher hängen, zur Urne. Aber auch im Superman-Schlüpfer, als Dornröschen oder im XXL-T-Shirt könne man sein Kreuzchen machen, erläutert die Sängerin weiter.

Die einzige Ausnahme führt Katy dann vor. Mit den Worten "Ich schlafe nackt" reißt sie sich im Filmchen die Kleider vom Leib - und wird prompt von zwei Polizisten festgenommen. Beim Abführen ruft sie noch in die Kamera: "Ihr müsst Kleidung tragen!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden