Mo, 18. Dezember 2017

Mandat über 165 Euro

23.09.2016 08:31

Nicht gefahren - Frau soll trotzdem Strafe zahlen

Die heimische Bürokratie treibt eine Frau aus dem burgenländischen Parndorf langsam zur Verzweiflung. Die Bezirkshauptmannschaft Neusiedl will von Petra K. mittlerweile 165 Euro für ein Strafmandat wegen zu hoher Geschwindigkeit. Der Haken an der Sache: Die Frau war zur Tatzeit nicht, wie in der Anzeige beschrieben, mit ihrem Pkw in Parndorf unterwegs.

Eine Geschichte wie aus einem schlechten Film: Rund 18 Monate nach dem Delikt meldete sich die Bezirkshauptmannschaft Neusiedl bei Petra K. aus Parndorf. Die 45-jährige Angestellte soll in einer 70er-Zone zu schnell gefahren sein. "Das kann nicht stimmen, ich war zur Tatzeit bereits in der Arbeit", beteuert die alleinerziehende Mutter.

Weiters wollte die Behörde im Zuge einer Lenkererhebung wissen, wer denn das Fahrzeug gelenkt hat. Die Frau gab schriftlich an, dass sie zwar die Lenkerin ist, aber nicht zur Tatzeit am angegebenen Ort war. Die Folge: Die Frau bekam eine noch höhere Strafe, weil sie angeblich die Auskunft nicht erteilen wollte. Mittlerweile soll sie 165 Euro bezahlen.

"Es ist eine Frechheit"
Laut BH kann K. jetzt noch Einspruch gegen den Bescheid erheben. Wenn aber der Verwaltungssenat gegen die Frau entscheidet, dann kommen noch einmal 33 Euro Strafe hinzu. "Ich kann mir das doch nicht leisten. Es ist eine Frechheit, wie mit den Bürgern umgegangen wird", so Petra K. Die Parndorferin will aber trotzdem weiter versuchen, ihre Unschuld zu beweisen. Die Bezirkshauptmannschaft wollte keine Auskunft zum laufenden Verfahren geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden