Mi, 22. November 2017

Müde, aber glücklich

14.09.2016 08:50

Christina Stürmer: „Die Geburt war harte Arbeit“

Christina Stürmer wurde Ende August zum ersten Mal Mama. Töchterl Marina erblickte am 28. August das Licht der Welt. Doch ganz so einfach war das für die 34-Jährige nicht, wie sie jetzt im Interview mit der "Bunte" verrät: "Die Geburt war natürlich harte Arbeit, aber es hat sich mehr als gelohnt."

Wie bei den meisten Müttern war der Schmerz ab einem bestimmten Moment sowieso vergessen: "Und dann dieses kleine Bündel in den Händen zu halten, das macht uns einfach überglücklich..."

Papa ist ihr Freund und Bandkollege Oliver Varga. Offenbar kommt die Kleine ganz nach ihrer berühmten Mutter: "Marina hat eine gewaltige Gesangsstimme, schläft aber auch viel", erklärt Stürmer im Interview weiter. "Nur wenn sie Hunger hat, wird sie schnell unrund - eben ganz die Mama."

Im nächsten Jahr will die 34-Jährige sogar schon wieder auf Tour gehen, Marina kommt dann einfach mit. Dank einer Person ist das im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel: "Während Papa und Mama dann auf der Bühne stehen, wird sich aber die beste Nanny der Welt um die kleine Dame kümmern - meine Schwester", lacht Stürmer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden