Mo, 11. Dezember 2017

Bald geht’s los!

06.09.2016 19:26

Paralympics-Team in Rio willkommen geheißen

Das Team Austria ist im Dorf der Paralympics in Rio de Janeiro offiziell willkommen geheißen worden. Bürgermeisterin Janeth dos Santos begrüßte die 27 Aktiven des von ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat angeführten Aufgebots. Bei der auch für die Teams aus Afghanistan, Indonesien und Madagaskar angesetzten Zeremonie wurde die rot-weiß-rote Fahne im paralympischen Dorf aufgezogen.

Walter Pfaller, der Chef de Mission des ÖPC-Teams, überreichte der Bürgermeisterin, einer zweifachen Olympia-Medaillengewinnerin im Basketball, eine Keramikschale mit dem ÖPC-Logo als Geschenk. ÖOC-Präsident Karl Stoss nahm ebenfalls an der Zeremonie teil.

Die ÖPC-Athleten und ihre Betreuer wohnen auf zwei Etagen in einem der Hochhäuser des Dorfes, in dem auch die Paralympics-Teilnehmer aus Belgien und den Niederlanden untergebracht sind. "Es passt alles, wir haben alles, was man braucht", sagte Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler.

Der Salzburger gilt als Favorit für die Funktion des österreichischen Fahnenträgers bei der Eröffnungsfeier der Paralympics am Mittwochabend (Ortszeit). An den XV. Sommer-Paralympics nehmen mehr als 4.300 Aktive aus 162 Ländern teil.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden