Mo, 20. November 2017

Hohe Auslastung

31.08.2016 11:25

Festspiele haben 1 Prozent plus

"Wir haben die ganze Polzer-Pleite geschluckt - damit hätte ich nicht gerechnet", kommentiert Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler die am Dienstag präsentierte Bilanz dieses Sommers.

Die Daten:
-) 259.018 Besucher, davon 220.936 in regulären Veranstaltungen. Die Platzauslastung von 96 Prozent ergibt gegenüber 2015 ein Plus von einem Prozent.
-) Bruttoeinnahmen 2016: 29,7 Millionen Euro.

Für die Präsidentin sind die Verkaufszahlen vor allem in der Oper mit 12.000 an der oberen Grenze: "Das ist der zweithöchste Wert seit dem Mozartjahr 2006, das wird es hinkünftig kaum mehr geben." Sie will mittelfristig den Ticketlevel irgendwo zwischen 220.000 und 250.000 einpendeln, das ist allerdings noch nicht unbedingt die Richtschnur für den Sommer 2017, den ersten der neuen Ära Hinterhäuser. Den internationalen Effekt der Salzburger Festspiele unterstreicht auch die Besucherstruktur, es kommen Gäste aus 81 Nationen, davon 41 außereuropäische. Die Kartenpreise waren zwischen fünf und 430 € angesiedelt, 3000 Tickets wurden mit Rabatten bis zu 90 Prozent an jugendliche Besucher abgegeben.

Insgesamt standen und stehen bis zum heutigen konzertanten Ausklang (Gewandhausorchester Leipzig im Großen Haus) 192 Aufführungen an 41 Tagen an 14 Spielstätten auf dem Programm. Restlos ausverkauft war das Schauspielprogramm, und auch schon lange vor der Wiederaufnahme die West Side Story, die zu Pfingsten Premiere hatte. Gefeiert und umjubelt, wie zu erwarten, Anna Netrebko in den konzertanten Aufführungen von Manon Lescaut.

Große mediale Bedeutung
Die international mediale Bedeutung der Festspiele zeigen die vier Unitel-Produktionen, die in etwa 40 Ländern über Fernsehen und Internet ausgestrahlt werden. Die Siemens-Festspielnächte feierten heuer ihr 15-jähriges Bestehen, zu den 700.000 Besuchern kamen heuer beim ’Public Culture Viewing’ nochmal 50.000 Kulturbegeisterte dazu. Abgerundet wurde das Angebot noch mit drei Ausstellungen und zwei Lesungen, ausdrücklichen Dank statten die Festspiele bei ihren Hauptsponsoren Nestle (25-jährige Partnerschaft, spezielle Unterstützung des Young Conductor Award), Audi, Siemens und Rolex ab. Dazu kommen Projekt- und Produktsponsoren sowie im Sinne des Kulturaustauschs Ost-West erstmals Hantang Culture aus Shanghai, das junge Sänger zur Tournee nach China holt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden