Di, 21. November 2017

In Asylunterkunft

29.08.2016 11:35

Kind (2) stürzt aus Fenster elf Meter in die Tiefe

Dramatischer Unfall am Sonntagnachmittag in einer Flüchtlingsunterkunft in Innsbruck: Beim Spielen mit seiner Schwester stürzte ein zweijähriges Mädchen aus einem Fenster im dritten Stock und fiel rund elf Meter in die Tiefe. Das Kind überlebte den Absturz mit schweren Verletzungen.

Das kleine Mädchen aus Syrien hatte am Nachmittag mit seiner neun Jahre alten Schwester in der Unterkunft gespielt. Gegen 17.15 Uhr kletterte die Kleine nach Angaben der Neunjährigen über das in der Nähe des offenen Fensters stehende Stockbett, verlor offenbar das Gleichgewicht und stürzte aus dem Fenster.

Die Zweijährige schlug auf dem Gehsteig auf und blieb schwer verletzt liegen. Sie wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Die Eltern hatten zum Zeitpunkt des Unglücks im Zimmer geschlafen.

Chance auf vollständige Genesung sehr groß
Wie es am Montagvormittag seitens eines Sprechers der tirol kliniken hieß, liegt das Mädchen derzeit "zur Beobachtung auf der Kinderintensivstation". Seine Verletzungen seien zu keinem Zeitpunkt lebensbedrohlich gewesen. Die Zweijährige sei wach und orientiert.

In 48 Stunden soll entschieden werden, ob das Mädchen auf die Normalstation verlegt oder entlassen werde, hieß es. Die Chancen, dass das Kind den Unfall völlig ohne bleibende Schäden überstehe, seien jedenfalls sehr groß.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden