Mo, 20. November 2017

Schon im September

26.08.2016 11:59

Spitalsärzte: Kammer kündigt Warnstreik an

Es ist beschlossene Sache: Das fraktionsübergreifende Aktions- und Streikkomitee der Wiener Ärztekammer hat am Freitag mehrheitlich erste Protestmaßnahmen beschlossen. So soll es bereits am 7. September zunächst zu einer Protestversammlung der KAV-Ärzteschaft kommen. Fünf Tage später, am 12. September, folgt als zweiter Schritt ein Warnstreik inklusive Demonstration.

Wie die Ärztekammer am Freitag in einer Aussendung beteuerte, sollen die Maßnahmen "zu keinen Einschnitten in der Notfallversorgung" führen. "Unsere Patienten können sich sicher sein, dass sie bei absoluter Dringlichkeit natürlich in gewohnter Weise weiter betreut werden", versichert Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres einmal mehr.

Ärztekammer bleibt weiter gesprächsbereit
Zwar würden die Entscheidungen des Streikkomitees umgesetzt, so Szekeres, gleichzeitig werde man aber weiterhin gesprächsbereit bleiben. Das habe man auch in dem Brief an Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) klargestellt. "Es liegt nun an Frau Wehsely, aus ihrer Ecke der Isolation rauszukommen", erklärt Szekeres.

Die Kammer kritisiert unter anderem die Streichung von Nachtdiensten bei gleichzeitiger Erhöhung der Tagesdienste. Wehsely hatte zuvor allerdings nochmals betont, dass es keine weiteren Verhandlungen geben werde.

93 Prozent der Ärzte für Streik
Bereits vor einigen Tagen hatten sich die Ärzte des städtischen Wiener KAV via Online-Voting für Protestmaßnahmen ausgesprochen, falls keine "zufriedenstellende Lösung" bei der Umsetzung der Ärztearbeitszeit-Regelung erzielt wird. "92,8 Prozent votierten dafür, im Bedarfsfalls sogar zu streiken", wie die Kammer damals mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden