Fr, 24. November 2017

Wo ist „Luna“?

19.08.2016 10:27

Drama in NÖ: Rüde vergiftet, Hündin verschwunden

Wer hat es nur auf die Hunde der Familie O. aus Schwadorf in Niederösterreich abgesehen? Erst im Frühjahr war Cane Corso "Artos" im Garten grausam vergiftet worden, jetzt verschwand Hündin "Luna" spurlos vom Grundstück. Nachbarn sichteten unbekannte Fahrzeuge vor dem Grundstück, die Gartentüre war offen - von Luna bisher keine Spur. "Wo ist unser Hund?", fragt sich die verzweifelte Familie.

Vor etwa zwei Jahren erfüllte sich Familie O. ihren Traum vom Cane Corso: "Artos" sollte nicht nur Haustier, sondern auch Wachhund sein. "Er war sehr verspielt und ist uns wahnsinnig ans Herz gewachsen", so Raresch O. zur "Krone Tierecke". Doch das Glück hielt nur zwei Jahre, denn im März 2016 verhielt sich der Rüde plötzlich seltsam. "Plötzlich konnte er sich kaum noch bewegen. Dem Tierarzt zufolge erlitt er eine lebensgefährliche Vergiftung, wahrscheinlich in unserem Garten durch einen Köder", so O.. Artos hatte keine Chance und verstarb noch während der ersten Nacht in der Tierklinik.

Zweiter Hund nun spurlos verschwunden
"Meine Eltern, besonders mein Vater, waren verzweifelt und trauerten so sehr um Artos, dass wir uns einige Wochen später dazu entschlossen, wieder einen Cane Corso bei uns aufzunehmen", erinnert sich Raresch O.. Diesmal sollte es eine Hündin sein, "Luna", die von der Familie bewusst dazu erzogen wurde, nichts von Fremden anzunehmen und nichts vom Boden zu fressen. Kaum einen Monat verbrachte der Vierbeiner bei Familie O., bis er am 16. August plötzlich nirgendwo mehr zu finden war.

Nachbar beobachtete unbekannte Autos
Raresch O.: "Luna ist seit diesem Tag aus unserem Garten und auch der kompletten Ortschaft verschwunden. Ich wollte sie gegen Mittag aus dem Zwinger holen, in dem sie sich stundenweise aufhält, dieser war aber leer und verschlossen." Die Gartentüre jedoch stand offen - ein Nachbar beobachtete am Vormittag einen schwarzen, älteren BMW mit dem Kennzeichen SW für Schwechat, direkt daneben einen silberfärbigen Ford KA. "Er ahnte nichts Böses, aber die Wägen parkten definitiv vor unserem Gartentor und fuhren dann weg."

Wer hat Luna gesehen?
Seitdem keine Spur mehr von Luna - die Polizei tappt im Dunkeln. "Wer tut uns so etwas an, wer hat es auf unsere Hunde abgesehen", ist Raresch O. verzweifelt. "Wir wollen unsere Luna zurück und vor allem die Täter ausfindig machen, damit sie bestraft werden können!" Die Familie bittet nun die "Krone"-Leser um Hilfe. Luna ist eine schwarze Cane-Corso-Hündin mit weißem Brustfleck. Sie ist eher ruhig und zurückhaltend, kastriert und mittlerweile ein Jahr alt. Chip Nummer: 642 098 200 588 438.

Hinweise bitte an Tel.: 0660/223 66 82.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).