Mo, 21. Mai 2018

MotoGP in Spielberg

14.08.2016 16:29

"Wahnsinniger" Iannone siegt und erlöst Ducati!

Der Italiener Andrea Iannone hat vor 95.000 Fans beim Motorrad-WM-Lauf am Red Bull Ring in Spielberg triumphiert! Der Ducati-Pilot, der am Samstag bereits die Poleposition in der Steiermark geholt hatte, gewann vor seinem Teamrivalen Andrea Dovizioso. Die beiden Yamaha-Superstars Jorge Lorenzo und Valentino Rossi landeten auf den Plätzen drei und vier.

Iannone, der den Spitznamen "The Maniac" (übersetzt: der "Wahnsinnige") trägt, erlöste damit Ducati. Die rote Furie gewann nach 100 sieglosen Rennen endlich wieder einen WM-Lauf. Zuletzt war das Casey Stoner 2012 in Australien gelungen.

Das Rennen in Spielberg war eines der spannendsten des bisherigen Jahres. Erst hatte Iannone geführt, dann überholte ihn Dovizioso, dann war wieder Iannone vorne. Das war auch am Ende so. Lorenzo und Rossi konnten nie an die Pace der beiden Ducatis anschließen.

WM-Leader Marc Marquez, der im Training schwer gestürzt war und sich an der Schulter verletzt hatte, wurde Fünfter und führt in der WM weiter überlegen mit 43 Punkten Vorsprung auf Lorenzo und 58 Punkte vor Rossi.

Die Rückkehr der Zweirad-WM nach Österreich war unter dem Strich ein Riesen-Erfolg. Über alle vier Tage vermeldete das Projekt Spielberg fast 216.000 Zuschauer. Die offizielle Zuschauerzahl von Donnerstag bis Sonntag wurde mit 215.850 angegeben.

Das Ergebnis:
1. Andrea Iannone (ITA)     Ducati     39:46,255
2. Andrea Dovizioso (ITA)   Ducati      +0,938 Sek.
3. Jorge Lorenzo (ESP)       Yamaha    +3,389
4. Valentino Rossi (ITA)      Yamaha    +3,815
5. Marc Marquez (ESP)       Honda      +11,813
6. Maverick Vinales (ESP)    Suzuki      +14,341
7. Dani Pedrosa (ESP)         Honda      +17,063
8. Scott Redding (GBR)        Ducati      +20,437
9. Bradley Smith (GBR)         Yamaha   +29,785
10. Pol Espargaro (ESP)        Yamaha   +37,094

Nicht klassiert: Hector Barbera (ESP/Ducati)
Nicht gestartet: Jack Miller (AUS/Honda), nach Sturz im Warm-up

Der WM-Stand nach 10 von 18 Rennen:
1. Marc Marquez (ESP)     181 Punkte
2. Jorge Lorenzo (ESP)     138
3. Valentino Rossi (ITA)    124
4. Dani Pedrosa (ESP)      105
5. Maverick Vinales (ESP)   93
6. Andrea Iannone (ITA)    88
7. Andrea Dovizioso (ITA)   79
8. Pol Espargaro (ESP)       78
9. Hector Barbera (ESP)     65
10. Scott Redding (GBR)     53

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey
Serie A
Inter holt letztes Champions-League-Ticket
Fußball International
Primera Division
Barcelona besiegt Sociedad bei Iniesta-Abschied
Fußball International
Nachwuchs-Fußball
Niederlande holt U17-EM-Titel im Elfmeterschießen
Fußball International
Innenverteidiger
Maresic verlängert bis 2020 bei Sturm Graz
Fußball National
Spieler der Saison
Valon Berisha versteht Zulj-Wahl nicht
Fußball National
Achter Masters-Triumph
Nadal nach Sieg in Rom wieder Nummer eins
Tennis
Große Meisterparty
Teller für Salzburg! Rose feiert mit Liegestützen
Fußball National
1:0 gegen Mattersburg
Salzburg knackt mit Last-Minute-Sieg Punkterekord
Fußball National

Für den Newsletter anmelden