Sa, 16. Dezember 2017

Olympia 2016

10.08.2016 08:37

Schwer gestürzte Van Vleuten aus Spital entlassen

Die beim olympischen Rad-Straßenrennen schwer gestürzte Niederländerin Annemiek van Vleuten hat am Dienstag das Spital in Rio de Janeiro verlassen und in ein Hotel ziehen können.

Auf ihrer Homepage kündigte die 33-Jährige zudem an, dass sie am Freitag zurück in die Heimat fliegen wolle. Bis dahin werde sie die Zeit in einem Hotel verbringen, sagte Van Vleuten. "Ich brauche Ruhe."

Van Vleuten war wenige Kilometer vor dem Ziel als Führende in der letzten Abfahrt des Rennens gestürzt und hatte sich dabei Wirbelverletzungen und eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden