So, 27. Mai 2018

Kreundl 30.

08.08.2016 19:35

Zaiser verpasst Halbfinale über 200 m Lagen klar

Die österreichischen Schwimmerinnen Lisa Zaiser und Lena Kreundl haben über 200 m Lagen das olympische Semifinale verpasst. Zaiser, die EM-Dritte von 2014, blieb am Montag in Rio in 2:15,23 Minuten als insgesamt 26. deutlich über ihrer Bestzeit von 2:12,09. Auf den Halbfinaleinzug fehlten der Kärntnerin 2,22 Sekunden.

Auch Kreundl blieb bei ihrem ersten Olympia-Antreten über ihrer schnellsten Zeit und wurde insgesamt 30. Vorlauf-Schnellste war Olympiasiegerin Katinka Hosszu aus Ungarn. Sie schlug mit dem neuen olympischen Rekord von 2:07,45 Minuten an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden