Sa, 24. Februar 2018

Kraft getankt

31.07.2016 19:00

Star-Sopranistin Netrebko und ihre wahre Liebe

Es muss Liebe sein! Die Beziehung von Star-Sopranistin Anna Netrebko, 44, und den Salzburger Festspielen ist eine innige, seit eineinhalb Jahrzehnten andauernde. Und wenn sie am Montag den ersten ihrer drei Auftritte im Großen Festpielhaus ("Manon Lescaut") gibt, dann ist die Diva - sie wird eine Robe, besetzt mit Tausenden Swarovski-Steinen, tragen - vollgetankt mit viel Energie.

Mit ihrem Ehemann, Tenor Yusif Eyvazov (39), und ihrem Sohn Tiago (7) hat sich die russische Sängerin mit dem österreichischen Reisepass - am Montag sind es genau zehn Jahre, dass sie Österreicherin ist - längst eingelebt. Ihr Mann, ganz Gentleman, tut offensichtlich alles, damit sich Donna Anna auf die Arbeit konzentrieren kann - trägt selbst ihre Roben zu den Proben.

Fotos mit Fans? Kein Problem. Das ist es, was echte Stars ausmacht. Und das ist auch der Grund, warum es zwischen der Netrebko und Salzburg die wahre Liebe sein muss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden