Sa, 17. Februar 2018

Monarchie-Sammler

24.07.2016 06:45

In einem Fohnsdorfer Keller regiert der Kaiser

Vor mittlerweile 98 Jahren ging das Kaiserreich unter. Doch die Monarchie lebt weiter - zumindest im obersteirischen Fohnsdorf! Seit seinem sechsten Lebensjahr sammelt dort Josef Ebner Exponate aus der Kaiserzeit. Die "Steirerkrone" hat ihn besucht. Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut.

Angefangen hat alles mit zwei Säbeln aus der Kaiserzeit: "Als ich sechs Jahre alt war, habe ich sie am Dachboden des Pfarrhofs gefunden - der Pfarrer hat sie mir geschenkt", erinnert sich Josef Ebner. Von dort an ist die Sammlung stetig gewachsen. "Meine Großmutter war lange nach 1918 noch Anhängerin vom Kaiser, das hat abgefärbt."

Orden, Uniformen, Fotografien, Porzellan - viele der Exponate hat er auf Flohmärkten erstanden. "Und wenn die Leute im Ort was aus der Zeit im Keller gefunden haben, haben sie es halt zu mir gebracht." Denn in Fohnsdorf ist es kein Geheimnis, dass bei den Ebners im Keller der Kaiser regiert. "Mein Sohn hat schon in der Schule verkündet: Mein Papa und ich sind Monarchisten."

"An meine Völker" machte Geschichte
Besonders stolz ist der mittlerweile pensionierte Glasermeister, dass er ein Exemplar des Briefes "An meine Völker" besitzt, in dem Kaiser Franz Joseph 1914 seine Kriegserklärung rechtfertigte. "Ein historisch sehr bedeutsames Dokument", erklärt er.

"Es macht mir Spaß, die Geschichte hinter den Objekten zu erkunden." Dementsprechend beeindruckend ist sein Wissen über die Zeit, das er mit Interessierten gerne teilt. "Ich hab kein Museum, aber wenn’s wen interessiert, zeig’ ich mein Zeug gerne her."

"Vielleicht wäre ein Kaiser nicht so falsch"
Als überzeugten Monarchisten würde er sich heute allerdings nicht mehr bezeichnen: "Die Zeit war extrem interessant - aber sie ist vorbei", sagt er. Nach kurzem Nachdenken fügt er schmunzelnd an: "Wenn man sich jedoch die aktuelle Bundespräsidentenwahl anschaut, muss man sagen: Vielleicht wär ein Kaiser doch nicht so falsch."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden