Sa, 25. November 2017

Nach Fehlstart

29.05.2016 21:51

Bernd Wiesberger im Wentworth Club noch 15.!

Der Österreicher Bernd Wiesberger hat beim PGA-Championship der Golfer nach schwachem Beginn mehr als nur Schadensbegrenzung betrieben. Nach der ersten Runde war der Burgenländer mit 76 Schlägen außerhalb der Top 100 gelegen, eine 68 sicherte ihm den Cut und Runden mit 71 sowie 70 am Wochenende brachten ihn im Wentworth Club in Virginia Water sogar noch auf Endrang 15 vor.

Damit holte der zuletzt auf Weltranglistenplatz 46 zurückgefallene Wiesberger für dieses Ranking wichtige Punkte. Zwei Birdies in der ersten Hälfte der letzten Runde und eines auf Loch zwölf machte er sich mit einem Bogey auf der 16 noch ein wenig kaputt. Am Ende stand jedoch immerhin ein zwei unter Par. Den siebenten Platz verpasste der 30-Jährige um zwei Schläge, den zwölften Rang um einen Schlag.

"Etwas enttäuscht mit den letzten 3 Löchern - aber grundsätzlich ein gutes Ergebnis", postete Wiesberger auf Facebook und erinnerte daran, dass er elf Löcher vor Ende der zweiten Runde vom Cut fünf Schläge entfernt gewesen war. "Habe wirklich gut gescrambled, muss allerdings ein bisschen an den Eisen arbeiten. Jetzt geht es nach Hause für etwas Ruhe und eine gute Vorbereitung auf die Lyoness Open."

Für Österreichs Nummer eins bringt das Ergebnis neben 72.000 Euro jedenfalls ein kleines Durchatmen, auch wenn sein bisher letztes Abschneiden in den Top Ten weiter vom Afred Dunhill Links Championship aus dem Oktober stammt. In der ersten Juni-Woche ist Wiesberger spielfrei, danach geht es zum Heimturnier in Atzenbrugg.

Den Sieg im Wentworth Club sicherte sich Chris Wood, sein bisher größter Erfolg üebrhaupt. Der Engländer war zeitweise schon weit vorausgelegen, brachte letztlich aber nur mehr einen Schlag Vorsprung auf den mit einem "Hole in one" auftrumpfenden Schweden Rikard Karlsberg und einen weiteren auf seinen Landsmann Danny Willett über die Runden. Wood ist in Atzenbrugg Titelverteidiger, hat sein Kommen zu den Lyoness Open 2016 auch zugesagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden