Mo, 26. Februar 2018

Streit in Graz

27.04.2016 19:55

Lend: Wirbel um "Puff-Hüsn"

Einen skurrilen Aufreger gab es im Vorfeld des Lendwirbels (2. bis 7. Mai): Ein Biergeschäft auf dem Lendplatz bot ein Buch über das Rotlichtmilieu und zwei Bierdosen im Kombipaket an - und erntete heftige Kritik einiger Frauenrechte-Wächter.

Es ist eher keine Pornografie, was da auf dem Werbesujet der Bierboutique prangt: Eine Comic-Dame in Reizwäsche räkelt sich kopfüber an einer Tanzstange. In ihrer Hand das Buch "Fredsch". Das wird in Kombi mit zwei "Puff Hüsn" (Bierdosen) um knapp 20 Euro verkauft. Zu sexistisch, befanden Kritiker, angeführt von der ehemaligen grünen Landtagsabgeordneten Edith Zitz. Sie fielen auf Facebook über die Werbung her und machten gehörig Druck auf die Lendwirbel-Organisatoren.

Autor erstaunt über Welle der Empörung
Der Grazer Autor Michl Nuehm, der "Fredsch" vor sechs Jahren schrieb, zeigte sich erstaunt über die Welle der Empörung. Sein Buch über den Fred, eine Kultfigur im Grazer "Milieu", sei ein Buch über Geschichten, die das Leben schreibt. "Die polarisieren natürlich, weil sie von sozialen Randbereichen handeln."

Um die Lendwirbel-Organisatoren aus dem Schussfeld zu nehmen, wurde die Aktion nun vom Straßenfest abgekoppelt. Das Angebot der Bierboutique steht aber weiterhin, mit dem Hinweis: "Wir sind der Meinung, dass wir in unserer weltoffenen Zeit die Vielfalt des Lebens auch mit dem nötigen Humor genießen sollten." Dem ist nichts hinzuzufügen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden