Mi, 23. Mai 2018

Klar verbessert

19.04.2016 01:29

ÖEHV-Team gewann WM-Generalprobe gegen Italien 3:2

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft fährt mit einem Erfolgserlebnis zur WM der Division 1A (B-WM) ab Samstag in Kattowitz. Die ÖEHV-Auswahl holte sich am Montag in Wien bei der Generalprobe mit einem 3:2-Sieg gegen Italien Selbstvertrauen für den Kampf um den sofortigen Wiederaufstieg. Die Zwillinge Stefan (5./PP, 15.) und Manuel Geier (53./PP) erzielten jeweils nach Vorarbeit von Stefan Ulmer die Tore der Österreicher.

Teamchef Daniel Ratushny hatte erstmals die Spieler von Meister Salzburg und den Schweizer Vize-Meister Ulmer zur Verfügung, zudem stand erstmals auch Schweden-Legionär Bernhard Starkbaum im Tor. Die Verstärkungen gegenüber den beiden Niederlagen gegen Ungarn machten sich positiv bemerkbar.

Österreich dominierte von Beginn an das Duell mit Italien, auch Konkurrent bei der WM in Polen (am Dienstag). Stefan Geier sorgte mit einem abgefälschten Ulmer-Schuss im Powerplay für die Führung (5.), der KAC-Stürmer erhöhte nach Ulmer-Pass auch auf 2:0 (15.). Während Starkbaum im ersten Drittel kaum richtig geprüft wurde, vergaben Manuel Ganahl (10.) und Markus Schlacher (18./Stange) weitere gute Möglichkeiten.

Ab dem Mitteldrittel schlichen sich im Spiel der Österreicher aber auch einige Fehler ein, die Italiener verkürzten durch Luca Frigo auf 1:2 (28.). Im Schlussdrittel hatte ÖEHV-Kapitän Brian Lebler zunächst mit einem Stangentreffer Pech (45.), ehe Manuel Geier im Powerplay auf 3:1 erhöhte (53.). Italien verkürzte durch Alexander Egger nur 41 Sekunden später auf 2:3 (53.), Starkbaum hielt im Finish dann den Sieg aber fest.

Das ÖEHV-Team reist am Donnerstag nach Kattowitz, wo am Samstag (20 Uhr) Südkorea der erste Gegner ist. Ratushny wird voraussichtlich mit mehr als 22 Mann anreisen, die für die WM genannt werden dürfen. Salzburg-Verteidiger Dominique Heinrich ist wegen einer Schulterverletzung für die WM fraglich, dafür könnte Michael Raffl ein Thema werden. Der Stürmer hat mit den Philadelphia Flyers im Play-off der NHL gegen die Washington Capitals die ersten beiden Spiele verloren. Scheidet Philadelphia schnell aus, könnte Raffl das ÖEHV-Team beim Kampf um den Aufstieg in die A-WM verstärken.

Das Ergebnis:
Österreich - Italien 3:2 (2:0, 0:1, 1:1)
Wien, Eissportzentrum Kagran, 1850
Tore: St. Geier (5./PP, 15.), M. Geier (53./PP) bzw. Frigo (28.), Egger (53.)
Strafminuten: 4 bzw. 12

Österreich: Starkbaum - Schlacher, Bacher; Ulmer, Viveiros; Pallestrang, Lembacher; Fischer - M. Geier, Herburger, Lebler; Hofer, Komarek, Kristler; B. Petrik, Oberkofler, Ganahl; St. Geier, Schiechl, N. Petrik; Haudum

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden