So, 19. November 2017

GP von China

15.04.2016 10:44

Ferrari-Piloten im Training vor Mercedes

Die Ferrari-Piloten haben die bisher dominierenden Mercedes-Fahrer zum Auftakt des Formel-1-Wochenendes in Shanghai von der Spitze verdrängt. Der Finne Kimi Räikkönen war am Freitag in der zweiten Trainingssession 0,109 Sekunden vor dem Deutschen Sebastian Vettel der Tagesbeste, der deutsche WM-Spitzenreiter Nico Rosberg und der Brite Lewis Hamilton folgten auf den Plätzen drei und vier.

Der Australier Daniel Ricciardo war mit Respektabstand als bester Red-Bull-Pilot Fünfter. Unmittelbar dahinter folgte der Niederländer Max Verstappen im Toro Rosso.

Alonso besteht Härtetest
McLaren-Pilot Fernando Alonso hat indessen nach einem Härtetest im Training die endgültige Starterlaubnis erhalten. Eine weitere Untersuchung des Spaniers habe danach gezeigt, dass Alonso fit genug für die weitere Teilnahme sei, teilte der Weltverband (FIA) mit.

Alonso hatte bei einem spektakulären Crash beim Saisonauftakt in Melbourne Rippenbrüche erlitten und deshalb beim Rennen in Bahrain vor knapp zwei Wochen aussetzen müssen. Sollten beim zweimaligen Weltmeister in Shanghai doch noch unerwartete Folgeerscheinungen der Verletzungen auftreten, muss er auf Geheiß der Mediziner sein Auto unverzüglich stoppen, hieß es von der FIA.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden