Di, 17. Oktober 2017

Bulls übertrumpft

14.04.2016 10:33

73. Sieg! Warriors stellen neuen NBA-Rekord auf

Die Golden State Warriors haben den historischen NBA-Siegrekord der Chicago Bulls und Basketball-Legende Michael Jordan verbessert. Der Meister der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gewann am Mittwoch zum Abschluss des Grunddurchganges mit 125:104 gegen die Memphis Grizzlies und feierte den 73. Sieg im 82. Spiel. Chicago hatte 1995/96 zuvor unerreichte 72 Siege geschafft.

"Es war ein großartiges Ende einer unglaublichen 'regular season'", jubelte Warriors-Coach Steve Kerr. Er war auch bis dato im Besitz des Rekords, hatte er doch 1995/96 noch selbst für die Chicago Bulls gespielt. Geht es nach dem 50-Jährigen wird die neue Bestmarke nun für die Ewigkeit halten. "Ich glaube nicht, dass dieser Rekord jemals gebrochen wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Mannschaft 74 Spiele gewinnt und ich hoffe, dass das nicht unsere Fans von uns nächste Saison erwarten", sagte Kerr.

Lob gab es für sein Team von allen Seiten, darunter auch von Barack Obama. "Gratulation an die Warriors, eine großartige Gruppe von Jungs auf und abseits des Felds. Wenn jemand den Rekord der Bulls brechen musste, bin ich froh, dass sie es sind", sagte der US-Präsident. Der Siegrekord war aber nur eines der Highlights von Golden State in der bisherigen Saison.

Die Warriors mussten als erstes Team überhaupt nie zwei Niederlagen am Stück hinnehmen, mit 34 gelangen so viele Auswärtssiege wie nie zuvor. Beeindruckend war auch der Saisonstart mit 24 Siegen in Folge. Zu Hause konnten gar die ersten 36 Partien allesamt gewonnen werden.

Curry wieder mit Gala-Vorstellung
Im letzten Spiel vor den Play-offs zeigte Warriors-Superstar Stephen Curry erneut eine Gala-Vorstellung. Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison erzielte 46 Punkte und versenkte zehn Dreipunktewürfe. Damit traf Curry in dieser Spielzeit 402 Versuche aus der Distanz - kein anderer Profi der NBA-Geschichte hat bisher nur die Marke von 300 erfolgreichen Dreiern geschafft. "Die Jagd auf den Rekord hat unseren Fokus aufrechterhalten. Wir waren schon im Play-off-Modus", sagte Curry. "Die letzten zwei Wochen waren physisch sehr anstrengend."

Die Warriors treffen in der ersten Runde der am Samstag beginnenden Play-offs auf die Houston Rockets und sind die großen Gejagten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden