Mi, 22. November 2017

Serie-A-Klub

12.04.2016 18:15

Kurios! Palermo wechselt zum achten Mal den Coach

Nach dem achten Trainerwechsel in dieser Saison will der italienische Erstligist US Palermo mit Davide Ballardini als neuem Coach für Kontinuität sorgen. "Ich habe entschieden, Ballardini zurückzuholen, ich will nur das Beste für Palermo", sagte Klub-Boss Maurizio Zamparini am Dienstag dem TV-Sender Sky. Nach schweren Fan-Krawallen wurde Palermo mit einem Geisterspiel bestraft.

Am Montag hatte sich der abstiegsbedrohte Klub nach nur vier Wochen wieder von Coach Walter Novellino getrennt. Novellino war bereits der siebente Trainer bei den Sizilianern in dieser Saison. Ballardini hatte das Team bereits von November bis Jänner betreut.

Palermo hat seit elf Partien nicht mehr gewonnen und steht in der Serie A sechs Spieltage vor Schluss auf Abstiegsrang 18, punktgleich mit dem 17. FC Carpi. "In diesen sechs Partien müssen wir uns wie absolute Profis verhalten, weil die Fans und die Stadt das verdient haben", forderte Zamparini mit Blick auf das Saisonfinale.

Das kommende Heimspiel muss der Verein nach den Ausschreitungen seiner Fans allerdings ohne Zuschauer bestreiten. Das Sportgericht der Serie A verurteilte den Klub am Dienstag als Strafe für die Vorfälle bei der 0:3-Niederlage gegen Lazio Rom am Sonntag zu einem Geisterspiel. Anhänger hatten Feuerwerkskörper, Rauchbomben und andere Gegenstände auf Spielfeld geworfen. Die Partie musste zweimal unterbrochen werden. Zudem attackierten die Fans ihr Team auch verbal, in der Stadt selbst kam es ebenfalls zu Gewaltausbrüchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden