Mi, 23. Mai 2018

Schon Dutzende Opfer

12.04.2016 09:18

Dreiste Reifendiebe machen Tirol unsicher!

Für böse Überraschungen sorgten in den vergangenen Tagen und Wochen dreiste Diebesbanden bei Dutzenden heimischen Autobesitzern und Firmen. Die organisierten Ganoven haben es auf Reifen abgesehen und hierzulande bereits Zigtausende Euro Schaden angerichtet. Die Polizei gibt hilfreiche Präventions-Tipps!

Hand aufs Herz: Lagern Sie ihre Autoreifen auch wirklich so, dass diese vor dreisten Dieben sicher sind? Seit Wochen treiben in Tirol vermehrt Banden - vermutlich aus Osteuropa - ihr Unwesen. "Die bisher unbekannten Täter brechen dabei in Tiefgaragen, Keller, Lager oder Container ein und stehlen daraus meist Komplettgarnituren. Teilweise werden die Räder sogar von den Fahrzeugen abmontiert", weiß Hans Peter Seewald vom LKA Tirol. "Für den Abtransport verwenden die Täter dann vermutlich geschlossene Kastenwagen bzw. Kleintransporter."

Garagen, Keller, Lager

Einige Beispiele gefällig?

  • Unbekannte stahlen aus einem Container am Gelände einer Weerberger Firma im Zeitraum von 7. bis 25. März 28 Kompletträder. Schaden: Über 10.000 Euro.
  • Samstag, 12. März in Fiss. Ein Deutscher wollte nach seinem Winterurlaub frühmorgens die Heimreise antreten. Diese verzögerte sich allerdings. Sein Pkw wurde in der Nacht auf Holzstücke aufgebockt. Von den vier Rädern fehlte jede Spur.
  • Ebenfalls aufgebockt, dieses Mal jedoch auf Feuerlöschern, wurden in der Nacht auf 23. März vier Fahrzeuge in einer Tiefgarage in Rum. Am selben Wochenende erbeuteten Unbekannte in Polling sechs Räder im Wert von zumindest 5000 Euro.

Schon Dutzende Opfer

Seit März zählte die Tiroler Polizei schon Dutzende Opfer und Zigtausende Euro Schaden. Experte Seewald weiß, wie man es Reifendieben schwer macht: Garagen, Keller, Lager etc. versperren; Garnituren mit Ketten, Bügeln oder Schlössern sichern; Räder mit sperrbaren Schrauben montieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden