So, 19. November 2017

Star schwört drauf

31.03.2016 11:02

Whoopi Goldberg: Marihuana gegen Regelschmerzen

Whoopi Goldberg will Frauen mit Marihuanaprodukten helfen. Ihre Firma "Whoopi & Maya", die sie gemeinsam mit Freundin Maya Elisabeth gegründet hat, stellt Cremen, Tinkturen, Trinkschokolade und Badeschaum aus den Pflanzen her, die Krämpfe und Schmerzen während der Periode bekämpfen sollen.

Einziger Wermutstropfen für Betroffene: Nur wer eine sogenannte Medical-Marihuana-Karten eines Arztes vorweisen kann, bekommt die Mittel - und auch nur im US-Bundesstaat Kalifornien.

Besonders stolz ist die Schauspielerin auf eine Lotion mit dem Namen "Relax", eine mit THC gemischte Tinktur, die bereits die englische Queen Victoria gegen Regelschmerzen benutzt haben soll. Die 60-Jährige schwört darauf: "Ich benutze seit Jahren einen THC-Zerstäuber gegen meine Kopfschmerzen. Ich will anderen jetzt auch auf eine diskrete aber wirksame Weise helfen, Schmerzen einzudämmen."

Gegenüber der "USA Today" sagte der Star: "Ich möchte das ganz langsam angehen. Ich möchte nicht, dass Leute denken, dass das ein Witz ist. Es ist kein Witz für Frauen." Goldberg sagt, dass das Rauchen oder Trinken von Marihuana ihre Schmerzen gelindert habe. Schon lange setzt sie sich für eine Legalisierung der Droge ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden