Sa, 18. November 2017

„Krone“-Interview

30.03.2016 16:46

Sigurdsson rät: „Im Sport nicht realistisch sein!“

Mit dem deutschen EM-Titel im Jänner schrieb er ein Wintermärchen. Teamchef Dagur Sigurdsson steht für eine der größten Sensationen in der Handball-Geschichte. Am Sonntag darf sich Österreich in Gummersbach freundschaftlich mit dem Europameister messen. Zuvor sprach die "Krone" mit dem "Vater" der deutschen Helden.

"Krone": Wie war dieses Wunder eigentlich möglich?
Dagur Sigurdsson: Es kam für alle überraschend, keiner wusste vorher, wo wir stehen. Im Laufe des Turniers ist die Mannschaft zusammengewachsen - und dann kam der Moment, als alle merkten: Da ist was möglich.

"Krone": Auch zwei Monate nach dem EM-Gold hat sich die Begeisterung nicht gelegt.
Sigurdsson: Der Rummel ist nicht das, was mir Riesenspaß macht. Für die Spieler ist es schwieriger, weil die mussten von der EM sofort in den Bundesliga-Alltag zurück. Aber es geht darum, die Aufmerksamkeit zu nützen!

"Krone": Du wurdest von Bundespräsident Gauck und vielen anderen geehrt, von einer Talkshow zur anderen gereicht, bist bei Markus Lanz gesessen…
Sigurdsson: Die Reisen waren anstrengend, einmal da, einmal dort, oft im Flieger. In meiner Heimat Island war ich auf allen Titelseiten - das Land ist eben total handballverrückt.

"Krone": Wie gehst du jetzt mit den hohen Erwartungen um?
Sigurdsson: Ich mach mir keinen großen Kopf. Wichtig ist, dass sich Deutschland auf dem Niveau etabliert.

"Krone": Ist der Test gegen Österreich als ehemaliger Teamchef von Rot-Weiß-Rot etwas Besonderes für dich?
Sigurdsson: Österreich ist gut drauf, doch gegen Dänemark habt ihr eigentlich keine Chance, euch für die WM zu qualifizieren. Aber im Sport darf man nicht realistisch sein!

"Krone": Was sagst du zu deinem Ex-Kapitän Viktor Szilagyi, der sich nach zwei schweren Verletzungen mit 37 zurückgekämpft hat, gegen Deutschland sein Comeback feiert?
Sigurdsson: Er ist einer der ganz Großen und hat mehrere Generationen in Österreich geprägt!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden