Sa, 25. November 2017

Ski Cross

24.03.2016 17:50

Steirer Siebenhofer holte bei Junioren-WM Gold

Der Steirer Sandro Siebenhofer hat bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Val Thorens am Donnerstag Gold im Ski Cross geholt. Der 19-Jährige siegte vor dem Schweden David Mobärg und dem Kanadier Kris Mahler. Der Oberösterreicher Maximilian Linninger kämpfte im großen Finale ebenfalls um Edelmetall, schrammte als Vierter jedoch knapp an einer Medaille vorbei.

"In dieser Saison war das Glück nicht immer auf meiner Seite, aber heute ist alles wieder zurückgekommen. Dieser Sieg gibt mir schon jetzt einen enormen Auftrieb für die nächste Saison", meinte Siebenhofer.

Die bisher einzige ÖSV-Medaille bei einer Ski-Cross-Junioren-WM hatte Siebenhofers steirische Landsfrau Katrin Ofner gewonnen, die im August 2010 in Cardrona (NZL) Silber erobert hatte. Bei den Juniorinnen landete Michelle Buchholzer in Val Thorens auf dem 15. Platz, Gold ging an die Schwedin Sandra Näslund.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden