Sa, 25. November 2017

87-Jährige als Opfer

21.03.2016 07:17

Reuiger Eierdieb brachte gestohlenes Geld zurück

Es sind die Geschichten, die nur das Leben schreiben kann: Aus dem Garten einer 87 Jahre alten Pensionistin in Niederösterreich stahl ein frecher Dieb am Wochenende Ostereier und Geld - die betagte Frau hatte, wie bereits unzählige Male zuvor, bei einem Biobauern aus der Region die Ware bestellt. Mit überraschenden Nachrichten meldete sich das Opfer nun bei der "Krone": Der Langfinger war offenbar unbemerkt zum Tatort zurückgekehrt, hat das erbeutete Bargeld zurückgebracht und im Garten versteckt.

Zum Vorfall kam es in Eschenau im Bezirk Lilienfeld. Die Pensionistin ist nicht mehr gut zu Fuß, weshalb sie mit einem Biobauern in der Region eine spezielle Abmachung hat. Sie lässt sich regelmäßig von ihm mit Lebensmitteln beliefern, hinterlegt dazu das Geld bereits im Vorfeld im Freien. Der Landwirt wiederum deponiert die Ware frühmorgens in einer eigenen Kühltasche - bisher nie ein Problem, bis zum Wochenende.

Kühltasche samt Inhalt gestohlen
Denn da hatte die 87-Jährige bei dem Bauern eine Bestellung für 20 frische Eier aufgegeben und das Geld einmal mehr vorab an den Gartenzaun gehängt. Ein Dieb dürfte die zugestellte Lieferung, die sich in einer Kühltasche befand, jedoch entdeckt haben und die Tasche samt Eiern und Wechselgeld gestohlen haben.

Die Pensionistin traf der Diebstahl jedenfalls hart. Es sei nicht so sehr das fehlende Geld, meinte sie. "Aber ich wollte die Eier einfärben und meinen Enkelkindern damit eine Freude machen", so die 87-Jährige.

"Sah beinahe wie Osternest aus"
Doch nun die große Überraschung: Offenbar hatte den Kriminellen ein derart schlechtes Gewissen geplagt, dass er wieder zum Tatort zurückschlich. "Ein hilfsbereiter Nachbar fand die Beute sorgsam hinter einer Hecke versteckt. Die Kühltasche mit dem Geld sah beinahe wie ein Osternest aus", erzählt die Pensionistin. Nur die Eier, die sie für ihre Enkel färben wollte, bleiben weiterhin verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden