Mo, 18. Dezember 2017

Comeback naht

10.03.2016 18:52

Robert Almer vor Rückkehr ins Austria-Tor

Das Comeback rückt näher! Rund viereinhalb Monate nach seiner Kreuzbandverletzung steht Robert Almer vor der Rückkehr in das Tor der Austria, passiert im Training nichts mehr, sollte es Sonntag in Graz gegen Sturm so weit sein. Für den violetten Sportchef Franz Wohlfahrt, früher so wie Almer jetzt ÖFB-Teamtormann, steht fest: "Wenn der Robert fit ist, dann soll er auch ran!" Im Video oben sehen Sie Austrias 3:1-Sieg am Wochenende gegen die SV Ried.

Comeback bei der schweren Auswärtspartie in Graz oder doch erst eine Woche später daheim gegen Wolfsberg? Diese Frage wurde zuletzt bei Violett diskutiert, die Tendenz geht klar in die Richtung, dass Almer am Sonntag spielt. Getreu der Wohlfahrt-Devise.

Eigentlich war das Comeback schon letzten Samstag gegen Ried geplant gewesen, dies hatte aber eine schwere Grippe verhindert. Seit einer Woche steht Almer aber wieder voll im Training, daher spricht an sich nichts gegen einen Einsatz. Die letzte Entscheidung treffen wohl der Spieler, Cheftrainer Thorsten Fink und Tormanntrainer Franz Gruber gemeinsam.

"Spiele, wenn alles passt"
Knapp fünf Monate wäre Almer dann nach seiner Kreuzband-Verletzung, die er sich am 25. Oktober 2015 im Derby gegen Rapid bei einem Foul von Christian Prosenik zugezogen hatte, außer Gefecht gewesen - eine Zeitspanne, mit der er immer gerechnet hatte: "Von Anfang an waren meine Planungen dahingehend ausgelegt, nichts zu überstürzen, das Comeback behutsam vorzubereiten, erst dann wieder zu spielen, wenn alles passt." Das sollte, müsste nun der Fall sein. Und würde auch Teamchef Marcel Koller freuen. In knapp einer Woche trifft sich ja das Team in Stegersbach zur Vorbereitung auf die ersten Länderspiele im EURO-Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden