Mo, 20. November 2017

Arg!

07.03.2016 11:47

Sieht Kim Kardashian echt so unglaublich heiß aus?

Halleluja! Drei Monate nach der Geburt ihres Sohnes Saint feiert Kim Kardashian ihr Nacktcomeback auf Twitter und Instagram und erntet damit gleich einmal einen gehörigen Shitstorm. Denn niemand will ihr abnehmen, dass sie tatsächlich so schlank ist, wie es auf dem Bild aussieht.

Völlig nackt steht Kim Kardashian auf dem Foto im Badezimmer vorm Spiegel. Ihre Taille ist extrem schmal und durchtrainiert. Der Bauch flach wie ein Brett. Dazu schrieb die 35-Jährige: "Wenn du mal wieder nichts zum Anziehen hast".

Doch kann es möglich sein, dass Kim Kardashian ihre 26 Kilogramm Übergewicht, die sie in der Schwangerschaft draufgepackt hatte, tatsächlich innerhalb von drei Monaten abgespeckt hat? Wir und auch einige Fans des Realitystars hegen da starke Zweifel. Möglicherweise handelt es sich um ein altes Foto oder Kardashian hat bildtechnisch "ein wenig" getrickst und einige Stellen ihres Körpers verschlankt...

Hier ein aktuelles Foto von Anfang März zum Vergleich:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden