Sa, 25. November 2017

Offenbar gestürzt

01.03.2016 16:46

Pensionist tot auf Gehsteig gefunden - erfroren

Ein 74-jähriger Steyrer ist Dienstagfrüh erfroren auf einem Gehsteig entdeckt worden. Der Pensionist, der nur mit einer Unterhose bekleidet war, dürfte in der Nacht mehrmals auf der Straße gestürzt sein. "So erklären sich die Wunden an dem Leichnam", sagte eine Polizeisprecherin.

Gegen 5.50 Uhr hatte ein Zeuge vor dem Einkaufszentrum Tabor die grausige Entdeckung gemacht, als er gerade eines der dort angesiedelten Geschäfte aufsperren wollte. Der Mitarbeiter alarmierte umgehend die Rettung. Für den Pensionisten, der unweit des Fundortes gewohnt hatte, kam jedoch jede Hilfe zu spät, er war erfroren.

Die Auswertungen eines Drogenscreenings sowie eines Alkoholtests werden erst in den nächsten Tagen vorliegen. Erste Vermutungen, der Mann könnte Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sein, bestätigten sich jedenfalls nicht. Offen blieb vorerst noch, warum der Pensionist nur mit einer Unterhose bekleidet auf der Straße unterwegs war. Auch der genaue Todeszeitpunkt ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden