Di, 21. November 2017

Hurra, da ist er ja!

22.02.2016 15:28

Kim Kardashian zeigt erstmals Söhnchen Saint

Hurra, da ist er ja! Zum ersten Mal zeigt Kim Kardashian jetzt ein Foto von ihrem Söhnchen Saint. Den Schnappschuss des drei Monate alten Babys veröffentlichte die Reality-TV-Queen auf ihrer Webseite.

Den Moment, an dem Kim Kardashian ihren Neugeborenen der Welt vorstellt, hat die 34-Jährige perfekt gewählt. Denn zu dem Schnappschuss, auf dem Saint schlafend zu sehen ist, schreibt die Ehefrau von Kanye West auf ihrer Webseite: "Heute ist der Geburtstag von meinem Papa. Ich weiß, es gibt nichts mehr auf der Welt, das er sich gewünscht hätte, als seine Enkelkinder kennenzulernen. Also wollte ich dieses Foto von Saint mit euch allen teilen."

Bislang haben Kim und Kanye ihren kleinen Stammhalter, der am 5. Dezember des letzten Jahres das Licht der Welt erblickte, vor der Öffentlichkeit abgeschirmt. Das einzige Foto, das die beiden auf Instagram hochluden, zeigte die Hand des Babys, die sich an die seiner großen Schwester North klammert.

Kein Wunder, dass die Spekulationen um das Aussehen von Saint groß waren. Kim Kardashian verriet unlängst jedenfalls: "Er ist so süß, Leute, ihr könnt es euch gar nicht vorstellen. Er schaut ein bisschen aus wie ich, denke ich. Er ist so niedlich - er schaut wirklich aus wie ich."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden