Di, 21. November 2017

Anhänger verärgert?

21.02.2016 14:29

Verwirrung um „Anti-Pep-Banner“ der Bayern-Fans

Beim 3:1-Sieg der Bayern gegen Darmstadt sorgte ein "Anti-Pep-Banner" der Münchner Fans für Aufregung. Schon in den Anfangsminuten zeigten Anhänger des deutschen Rekordmeisters ein Banner mit der Aufschrift: "Pep war eh nie unser Ding". Die Highlights der Partie inklusive eines herrlichen Fallrückzieher-Treffers von Thomas Müller sehen Sie oben im Video.

Einige Fans sind anscheinend froh, dass Guardiola die Bayern im Sommer Richtung Manchester verlassen wird. Dies machten sie beim letzten Heimspiel gegen Darmstadt mit einem Plakat deutlich. Der Banner sei aber auch eine Reaktion auf ein Darmstadt-Plakat aus dem Hinspiel. Auf diesen stand: "Unser Weed ist besser als euer Pep".

War die Aktion also ein Seitenhieb auf Coach Guardiola oder lediglich eine Aktion zwischen den beiden Fanlagern? Eine Frage, die sich nicht leicht beantworten lässt. Dennoch ist zu beobachten, dass einige Bayern-Anhänger von dem bevorstehenden Wechsel Guardiolas zu Manchester City nicht begeistert sind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden