Fr, 24. November 2017

Biathlon-Weltcup

13.02.2016 22:45

ÖSV-Staffel in USA Neunte ++ Sieg an Norwegen

Die nicht in Bestbesetzung angetretene ÖSV-Herren-Staffel ist am Samstag bei den Biathlon-Weltcup-Bewerben in Presque Isle (USA) über den neunten Platz nicht hinausgekommen. Sven Grossegger, Lorenz Wäger, David Komatz (1 Strafrunde) und Julian Eberhard (1) hatten nach zwei Strafrunden und 15-maligem Nachladen 3:03 Minuten Rückstand auf Sieger Norwegen.

Die Skandinavier setzten sich mit den letzten zwei Läufern, den Brüdern Johannes Thingnes und Tarjei Bö, an die Spitze und gewannen mit 30,1 Sekunden Vorsprung auf Frankreich (ohne Martin Fourcade) und 42,6 auf Deutschland. Im ÖSV-Quartett fehlten der nicht in den USA angetretene Dominik Landertinger sowie Simon Eder, der auf den Staffelbewerb nach zuvor vollem Programm verzichtete.

Auch ÖSV-Damen-Staffel auf Platz neun
Auch die ÖSV-Damen beendeten den Staffelbewerb übrigens auf Rang neun. Dunja Zdouc, Lisa Theresa Hauser, Christina Rieder und Susanne Hoffmann beendeten das 4 x 6-km-Rennen ohne Strafrunde und mit neunmaligem Nachladen 2:00,6 Minuten hinter den Tschechinnen, die vor der Ukraine (+25,2) ihren ersten Saisonsieg feierten. Die Österreicherinnen schafften damit ihre beste Saisonplatzierung und das zweitbeste Resultat nach einem achten Rang im Vorjahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden