Di, 17. Oktober 2017

Mitspieler erpresst?

12.02.2016 10:57

Sex-Video: Karim Benzema „wollte nur angeben“

Der von der französischen Nationalmannschaft derzeit suspendierte Karim Benzema hat in der Erpressungsaffäre um ein Sex-Video erneut seine Unwissenheit beteuert. Er habe seinen Nationalteamkollegen Mathieu Valbuena in der Causa belogen, sagte der Angreifer von Real Madrid laut einem Bericht der Tageszeitung "Le Parisien" bei einer Anhörung Ende Jänner.

Demnach habe er das betreffende Video nie zu Gesicht bekommen. "Ich wollte nur angeben. Wie wenn man einen Kinofilm beschreibt, den man nie gesehen hat", wurde Benzema aus dem Vernehmungsprotokoll zitiert.

Benzema wird beschuldigt, an der Erpressung von Valbuena beteiligt gewesen zu sein. Er soll im Auftrag eines Jugendfreundes, der wiederum ein Komplize der Erpresser sein soll, Druck auf den nun für Lyon spielenden Profi ausgeübt haben. Benzema ist deshalb auf unbestimmte Zeit aus Frankreichs Team ausgeschlossen. Er hofft aber auf eine Teilnahme bei der Heim-EM im Sommer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).