Mi, 22. November 2017

Reaktion im Video

09.02.2016 10:05

Hat Eli Manning gegen seinen Star-Bruder gewettet?

Peyton Manning hat in der Nacht von Sonntag auf Montag mit den Denver Broncos den 50. Super Bowl gewonnen. Im Finale schlugen die Broncos die favorisierten Carolina Panthers mit 24:10. Sein ganzer Anhang im Stadion feierte seinen Erfolg - nur sein Bruder Eli Manning nicht. Hat er auf die Panthers gewettet, oder gönnt er seinem Bruder etwa den Erfolg nicht? Den kuriosen Moment sehen Sie oben im Video.

Nach dem entscheidenden Touchdown von den Denver Broncos schwenkten die Kameras auf Eli Manning. Jeder rund um ihn jubelte, der 35-Jährige hatte nur ein ausdruckloses Gesicht auf Lager. Eli selbst ist Quarterback bei den New York Giants und gewann zweimal den Super Bowl.

Internet-Hit
Seine Reaktion wurde bereits zum Internet-Hit. Böse Zungen behaupten, dass Eli sich womöglich nicht mit seinem Peyton freut, da Peyton nun mit seinem zweiten Super-Bowl-Triumph mit seinem Bruder gleichzog.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden