Di, 12. Dezember 2017

Eishockey

07.02.2016 21:15

Salzburger Eis-"Bullen" siegen im Spitzenspiel

Tabellenführer Salzburg hat in der Erste Bank Eishockey Liga das Spitzenspiel gegen den bisher punktegleichen Verfolger Znojmo zu Hause 4:1 gewonnen. Ebenfalls in der Pick-Round unterlagen Linz daheim Dornbirn 3:4 nach Verlängerung und die Vienna Capitals in Bozen 2:5. Der Sieger des Abends in der Quali-Runde war der spielfreie VSV, der dank des 3:0 von Graz in Innsbruck im Play-off steht.

Der KAC hat nach einem 7:3-Heimsieg gegen Ljubljana weiterhin ausgezeichnete Karten, den Villachern nach der Länderspielpause ins Viertelfinale zu folgen. Nach der Länderspielpause sind ab 16. Februar noch drei Runde zu absolvieren. Die Klagenfurter mussten gegen die Slowenen nach Stotterstart erst einmal einen Zweitore-Rückstand aufholen. Ein Doppelschlag von Thomas Pöck und Patrick Harand sowie Powerplay-Treffer von J.F. Jacques und Thomas Koch ebneten dem Rekordmeister den Weg zum Pflichtsieg gegen das Schlusslicht.

Graz hat kleine Hoffnungen
Aber auch Graz darf sich durch den klaren Erfolg in Innsbruck - die Tore erzielten Steven Werner, Daniel Woger und Philipp Pinter - noch kleine Hoffnungen auf den fürs das Viertelfinale nötigen zweiten Rang machen. Die 99ers überholten mit dem 3:0 zwar die Innsbrucker, haben aber weiterhin fünf Zähler Rückstand auf den zweitplatzierten KAC.

In Salzburg lagen die zuletzt nur selten überzeugenden "Bullen" gegen Znojmo 0:1 zurück. Doppelpacks von Sterling und Heinrich sorgten jedoch noch für klare Verhältnisse zugunsten des Meisters. Die Salzburger feierten im sechsten Saisonduell mit den Tschechen den erst zweiten Sieg.

Linz holte drei Tore auf
Linz gelang es gegen Dornbirn sogar, einen Dreitore-Rückstand aufzuholen. Mehr als ein Punkt schaute für die Black Wings jedoch nicht heraus, denn in der Verlängerung hatten die Vorarlberger das bessere Ende für sich. Dustin Sylvester traf nach drei Minuten zum Siegtreffer, der die "Bulldogs" bis auf zwei Punkte an den Tabellendritten aus Linz heranbrachte.

Keine Chance hatten dagegen die ersatzgeschwächten Capitals in Südtirol. Nach dem 2:5 weisen die nun fünfplatzierten Wiener, für die Andreas Nödl und Jamie Fraser zwischenzeitlich ausgeglichen hatten, nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Bozener auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden