Sa, 18. November 2017

Berührendes Video

03.01.2016 17:41

Misshandelte Hündin das erste Mal gestreichelt

Es sind wahrlich herzzerreißende Aufnahmen, die eine Rumänin vor Kurzem auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hat. Ein Hundewelpe kauert mit weit aufgerissenen Augen in der Ecke seines Zwingers in einem Tierschutzheim und kreischt vor Angst, als Monica Mitreanu den Vierbeiner streicheln möchte. Nach einigen "aufgezwungenen" Streicheleinheiten beruhigt sich der Welpe und scheint wieder Vertrauen in die Menschen aufzubauen.

Die Tierschützerin stieß in der Auffangstation Breasta-Craiova im Süden Rumäniens auf das vollkommen verängstigte Tier. Sie adoptierte die Hündin und gab ihr den Namen "Priscilla". Seit dem ersten, verstörenden Video macht Priscilla enorme Fortschritte - wie spätere Aufnahmen beweisen:

Priscillas Besitzerin hat der Hündin sogar ein neues Outfit verpasst:

In den sozialen Netzwerken wird Mitreanu mit Lob überschüttet, während die Vorbesitzer mit Hassbotschaften bedacht werden. "Was für unendliche Qualen wohl dieses Tier seit seiner Geburt erleben musste?", fragen sich viele Menschen. Einige User sind sogar davon überzeugt, dass solche "Tierquäler" in der "Hölle" landen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).